Die Universität Yamaguchi und Showa Denko schließen sich im Bereich der LED-Technik zum Pflanzenanbau zusammen

16/03/2015

Die Universität Yamaguchi und Showa Denko K.K. (SDK) (Tokyo:4004) haben ein Kooperationsabkommen geschlossen, um gemeinsam die globale Verbreitung  von Technologie für LED-basierte geschlossene Anbaubetriebe zu fördern.

Dieses Abkommen hat es zum Ziel, die Verbreitung und Weiterentwicklung von Gewächshauskulturen, die nach der sogenannten SHIGYO™-Methode arbeiten, auf einem globalen Niveau zu fördern. Die SHIGYO™-Methode wurde gemeinsam von Professor Masayoshi Shigyo von der agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Yamaguchi und Showa Denko K.K. (SDK) entwickelt und steht für ein schnelles Pflanzenwachstum. Die Ergebnisse der gemeinsamen Forschung über die SHIGYO™-Methode sollen durch das globale akademische Netzwerkes der Universität Yamaguchi Forschungseinrichtungen weltweit zur Verfügung gestellt werden. Außerdem werden die Erkenntnisse mit den Unternehmen geteilt, die ihrem Anbaubetrieb die Technik und das Verfahrensfachwissen von SDK zu Grunde legen.

Die SHIGYO™ Methode ist eine Technologie, die das Wachstum von Pflanzen beschleunigt, indem die ultra-hellen roten und blauen LED von Showa Denko nach einem für das Pflanzenwachstum optimiertem Lichtrezept variiert werden. So können Erntezyklen verkürzt und Erträge verbessert werden.

Auf der anderen Seite hängt das optimale Lichtrezept von der Pflanzart und der Umgebung, in der sie angebaut werden, ab. Daher ist es für die Betreiber der geschlossenen Anbaubetriebe notwendig, technische Unterstützung zu erhalten, um nach der Einführung der SHIGYO™ Methode ein optimales und schnelles Wachstum zu erzielen. Zur Förderung des globalen Marketings für die in Verbindung mit der SHIGYO™ -Methode betriebenen geschlossenen Anbausysteme war somit die Einrichtung einer verlässlichen Kundenbetreuung ein wichtiger Schritt.

Die Universität Yamaguchi treibt die Internationalisierung in Bezug auf diese Maßnahmen nun aktiv voran und hat dazu mit verschiedenen Forschungseinrichtungen weltweit, u. a. mit agrarwissenschaftlichen Hochschulen, akademische Kooperationsabkommen geschlossen. Die Universität hat weitreichende Erfahrungen mit internationaler wirtschaftlicher Zusammenarbeit, beispielsweise mit der Aufnahme von Trainees und dem Entsenden von Spezialisten an außerjapanische Institutionen. Daher hoffen die Universität Yamaguchi und Showa Denko, dass sich durch das neue Kooperationsabkommen der Technologietransfer zwischen den Anbaubetrieben und den Forschungsinstituten in verschiedensten Ländern verbessern wird. So sollen Ingenieure für das Thema begeistert werden, die in der Folge zum Aufbau eines globalen Netzwerkes beigetragen, das den Unternehmen eine umfassende Folgebetreuung für den LED-basierten Anbau in Gewächshauskulturen bietet.

Darüber hinaus hat SDK viele themenverwandte Produkte für den Pflanzenanbau entwickelt, die dazu beitragen, eine optimale Umgebung für ein schnelles Wachstum der Pflanzen zu schaffen und zu helfen, die Produktivität der Anbaubetriebe zu steigern. Dazu gehören beispielsweise die LED-Beleuchtungssysteme, Aluminiumregale für den Pflanzenanbau und die wärmeisolierenden Paneele LUMI-RESH™, die mit einem anti-mikrobiellem Photokatalysator beschichtet sind. Showa Denko verfügt außerdem über die Expertise, um die Einführung integrierter Systeme für Gewächshauskulturen zu begleiten und ist derzeit in Japan am Betrieb von 21 Anbaubetrieben beteiligt.

Zusammen mit der Universität Yamaguchi möchte SDK durch die weltweite Kooperation mit Forschungsinstituten zur Verbreitung und Entwicklung von an die regionalen Gegebenheiten angepassten Anbaubetrieben beitragen.

Die Universität Yamaguchi und SDK bemühen sich zur Zeit gemeinsam, die Patentrechte für die SHIGYO™ Methode zu erlangen und werden dann die Lizenzvergabe an Kunden, welche die SHIGYO™ Methode einführen möchten, implementieren. Durch die Verbindung des akademischen Wissens der Universität Yamaguchi im Bereich Landwirtschaft, sowie die grundlegende Technik und Branchenkenntnisse über geschlossene Anbaubetriebe von Showa Denko, können beide Seiten die Anbauverfahren weiterentwickeln, um einen Beitrag zur verlässlichen Versorgung mit sicheren Lebensmitteln zu leisten.

20150311_1       20150311_2

Anbau von Pflanzen nach der SHIGYO™-Methode (Foto von TJ Create)